Tipps und Empfehlungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tipps und Empfehlungen

Beitrag  Admin am Mi Dez 08, 2010 2:31 am

Tipps und Empfehlungen allgemein

Flug:
Leider sind die Flüge nicht billig, man sollte immer frühzeitig buchen, sonst sind alle günstigen Flüge ausgebucht und hat lange Wartezeiten bei den Zwischenlandungen. Rute meist München-Paris-Sao Paulo-Asuncion, oder München -Madrid -Buenos Aires -Asuncion. Bei Lufthansa gibt es leider nur wenig Gepäck, in Südamerika fliegt fast nur Tam.
Bevor ich es vergesse, die Uhrzeit von Paraguay weicht um eine Stunde von Brasilien und Argentinien ab und manchmal landen die Flugzeuge auch in Ciudad Del Este ohne das es auf den Ticket steht, da der Weiterflug ca. 1Stunde dauert, ist die Landzeit mit der Ankunftszeit in Asuncion identisch. Da sind schon manche falsch ausgestiegen.


Mietwagen - Autovermietung - Leihwagen - rent a car:
Während Ihres Aufenthalts in Paraguay möchten Sie mobil sein, sei es um als Tourist Ziele außerhalb des Angebots der Reiseveranstalter anzufahren oder unabhängig von Taxis zu sein.
Mit dem internationalen Führerschein ist dies erlaubt. Mietwägen sind schon am Flughafen erhältlich, aber Paraguayneulingen rate ich aus guten Gründen ab.

Komfortable Reisebusse stehen zu günstigen Preisen zur Verfügung, auch international. Wem dies nicht zusagt, kann auch seine Ziele anfliegen.

Probleme mit der Sprache?
Vielfach heißt es, die Landessprache müsse man nicht lernen, es gibt viele deutschsprachige und deutsche Kolonien.
Ich bin nicht dieser Meinung:
Als Tourist ist es noch kein Muss, aber wenn Sie fest hier leben wollen, selbst wenn Sie in einer Deutschen Kolonie leben, ist es mehr als angebracht Spanisch zu lernen. Sonst sind Sie ständig auf die Hilfe Deutschsprechender angewiesen.
Dies kann teuer werden und erhöht die Chance, Opfer von Abzockern und Betrügern zu werden!

Einwanderung?
Die Einwanderungsbestimmungen gehören hier zu den leichtesten der Welt.
Doch ob Paraguay das richtige Land zum Auswandern ist, kann man nicht von zuhause aus am PC entscheiden. Man sollte zumindest einmal Paraguay besucht und bereist haben, Land und Leute kennenlernen, sich alle interessanten Gegenden anschauen und es sich ein paar Wochen günstig gut gehen lassen.

Leider tummeln sich auch in Paraguay viele schwarze Schafe, sowohl unter den Deutschsprachigen als auch unter den Einheimischen! Für sie ist ein deutscher Neuling ein gefundenes Fressen, insbesondere wenn er kein spanisch spricht und keinen Schimmer von den Gesetzen hier hat.
Die Tricks, mit denen man arbeitet, sind mir bekannt und reichen für ein langes Buchkapitel, deshalb hier nichts darüber.

Wo leben in Paraguay?
Jeder hat da so seine eigenen Vorstellungen von seinem Traumleben, auch hat nicht jeder das gleiche Stammkapital, deshalb ist diese Frage nicht leicht zu beantworten.
Der Großraum Asuncion bietet die beste Infrastruktur, selbst wenn Sie später wo anders leben wollen in Paraguay, empfehle ich, hier ca. 2 Wochen für die Einwanderungsformalitäten zu leben. Asuncion ist die Hauptstadt Paraguays. Hier lebt fast ein Drittel der paraguayischen Bevölkerung. Die Stadt liegt am Rio Paraguay und verfügt über einen Tiefseehafen, der eine gute Anbindung an andere Ziele entlang des Flusses gewährleistet. Auch innerhalb der Stadt gibt es eine gute Infrastruktur mit regelmäßigen Busverbindungen in alle Stadtteile.

Gute medizinische Versorgung ist im Großraum Asuncion in Privatkliniken gewährleistet. Verschiedene Versicherungen bieten günstige Versicherungsmodelle an.
- Gute deutschsprachige Privatschulen sind vorhanden.
Nicht jedermanns Sache sind ganz abgelegene Gebiete wie Alto Paraguay, wo man hunderte Kilometer von der nächsten Tankstelle oder Geldautomaten entfernt ist. Hier kostet der Grund fast nichts, aber ein Haus ist dort auch nicht billiger, da alles Material über weite Stecken mit Schiff angeliefert werden muss.
Auch in anderen Gebieten wie Zentralparaguay gibt es wegen der schlechten Infrastruktur vieles nicht, so geben viele Deutsche weit mehr Geld für häufige Fahrtkosten aus, als sie beim Grundstückskauf sparen. Daher nur interessant, wenn man Landwirtschaft betreibt oder begeistert Reiter ist.
So sind außerhalb von Zentralparaguay eigentlich nur die Kolonien für Auswanderer von Bedeutung.
Extrem ist beispielsweise von San Pedro abzuraten, dort leben die Ärmsten der Armen und die Kriminalität wie Landbesetzungen sind sehr verbreitet.


Mit freundlichen Grüßen
Schmitz

http://villaelisa.jimdo.com/http://privatezimmervermietung.webnode.com
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 07.12.10
Alter : 54
Ort : Villa Elisa

Benutzerprofil anzeigen http://paraguay.forumfrei.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten